Back to Question Center
0

Semalt: Social Media Spam, den Sie kennen sollten

1 answers:

Spam ist die unaufgeforderte und irrelevante Gruppe von Nachrichten, die an eine große Anzahl von Internetnutzern gesendet werden. Spammer verwenden unterschiedliche Techniken, um Spam zu verbreiten, da sie Benutzer bei Phishing-Angriffen, Malware und Affiliate-Programmen einschließen wollen. Artem Abgarian, der Semalt Senior Customer Success Manager, stellt fest, dass in erster Linie Spam als Kommunikationsquelle verwendet wurde, aber jetzt hat es eine ernsthafte Form angenommen und sollte so früh wie möglich loswerden. Neben Spam und sozialen Medien ist Spam ein weit verbreitetes Problem, das in fünf verschiedene Arten unterteilt werden kann:

Gefälschte Profile und Konten in sozialen Medien:

Falsche Social-Media-Accounts und -Profile sind ein Schlüssel zum Spamming. Hacker erstellen viele Facebook- und Twitter-Profile, meist mit Namen und Bildern von Mädchen, um so viele Benutzer wie möglich zu locken. Sie wollen Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit für ihre eigenen Websites erlangen und Sie in vielerlei Hinsicht gefangen nehmen. Sie mögen vorgeben, Prominente, Politiker, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens oder Kricketspieler zu sein, und möchten, dass sie ihre Beiträge mögen und teilen .

Massenmeldungen:

Massenmeldungen sind Nachrichten mit demselben Namen oder demselben Text, die gleichzeitig an viele Benutzer von sozialen Netzwerken gesendet werden..Einige Spammer erstellen in regelmäßigen Abständen falsche Konten und veröffentlichen doppelte Nachrichten. Entweder wollen sie für legitime Benutzer ein Durcheinander schaffen oder jemanden mit ihren Angeboten und Affiliate-Links locken. Der Einsatz von Massen-Social-Media-Nachrichten begann im Jahr 2009. Damals hatten einige Spam-Websites, die Stellenanzeigen angeboten hatten, die Nutzer dazu verleitet, zu glauben, dass ihre Profile und Websites echt seien.

Bösartige Links:

Im Internet werden schädliche Links über soziale Medien verbreitet, und Hacker oder Spammer zielen darauf ab, viele Websites oder Geräte zu schädigen, zu beschädigen oder irrezuführen. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken, werden Sie möglicherweise auf ein Twitter-, Google+ oder Facebook-Profil weitergeleitet, das nichts mit Legitimität zu tun hat. In der Tat sind Benutzer gezwungen, auf diese bösartigen Links zu klicken, und Hacker verbreiten Malware auf sozialen Medien, um private Informationen und Bankdaten zu stehlen.

Betrügerische Bewertungen:

Verschiedene Produkte und Dienstleistungen werden im Internet verkauft, und der beliebteste Ort dafür sind natürlich die sozialen Medien. Leider erhältst du nicht immer das Produkt, das du im Bild gesehen hast, da Hacker Nutzer einfach für positive Bewertungen bezahlen. Eine solche Praxis ermöglicht es Online-Betrügern, immer mehr Produkte zu verkaufen und ihr Geschäft erfolgreich zu machen.

Unerwünschter Inhalt:

Keine Social-Media-Website möchte, dass ihre Nutzer unerwünschte und übermäßige Inhalte teilen. Es ist auch eine Form von Spam, die gut für Spammer funktioniert und nicht für Marken und legitime Organisationen nützlich ist. In der Tat werden viele irrelevante Beiträge an Facebook gemeldet, und viele Seiten und Profile werden geschlossen, um das unerwünschte Material jede Sekunde zu teilen. Es ist ein Click-Köder-Akt, der so früh wie möglich loswerden sollte.

November 30, 2017
Semalt: Social Media Spam, den Sie kennen sollten
Reply